Hilfeleistung (H2)
Einsatzart Hilfeleistung (H2)
Kurzbericht Mehrere Einsatzstellen durch Sturmtief (Hauptbericht)
Einsatzort Langstadt, Ortsgebiet
Alarmierung Alarmierung per Funkmeldeempfänger und Sirene
am Sonntag, 23.09.2018, um 16:44 Uhr
Einsatzdauer 8 Std. 31 Min.
Mannschaftsstärke 35
eingesetzte Kräfte
Organisationen

  • Feuerwehr Langstadt
  • Feuerwehr Babenhausen
  • Voraushelfer Feuerwehr Langstadt
  • Feuerwehr Harpertshausen
  • Feuerwehr Sickenhofen


Einsatzfahrzeuge
LF 8/6  LF 8/6 LF 16/20 (a.D.)  LF 16/20 (a.D.) MTF  MTF
Einsatzbericht

Gegen 16:40 Uhr fegte das Sturmtief  "Fabienne" mit voller Wucht über Langstadt hinweg. In nur fünf Minuten wurde erheblicher Schaden an etlichen Gebäuden und Bäumen angerichtet. 

Für die Freiwillige Feuerwehr Langstadt hatte dieses Unwetter einen acht Stunden Einsatz zur folge.

Die erste Meldung lautete das wohl eine Person in ihrem Pkw unter einem Baum eingeklemmt sei. Die vermeindliche Einsatzstelle wurde sofort angefahren. Es konnte aber an dem angegebenen Ort kein Unfall ausgemacht werden. 

Zwischenzeitlich häuften sich die Meldungen über umgefallene Bäume und abgedeckte Dächer. Der Wehrführer und der Stellv. Stadtbrandinspektor erkundeten daraufhin die Ereignisse im Ortsgebiet und wiesen den Einsatzstellen Prioritäten zu, die im Feuerwehrhaus verschriftlicht wurden und auf die weiteren Einheiten verteilt wurden. 

Die Feuerwehr arbeitete bis 01:15 Uhr rund 35 Einsatzstellen ab. Darunter auch ein komplett abgedecktes Hausdach. Auf der Strecke nach Babenhausen fielen ca. 10 Bäume dem Sturm zum Opfer, zwei PKW Fahrer die zwischen den umgefallenen Bäumen eingeschlossen waren, wurden durch die Feuerwehr Sickehofen aus dem gefährlichen Waldstück verbracht. Zeitgelich wurde die Straße nach Harpertshausen von umgefallenen Bäumen befreit, damit zumindest ein Weg nach Langstadt für anrückende Rettungsmittel frei war. 

Einen ausführlichen Bericht über Einsatzzahlen, Logistig und Ablauf des durchaus außergewöhnlichen Einsatzes finden Sie in Kürze auf unserer Startseite und unter dem Punkt "Besondere Einsätze"

Ausführlicher Bericht hier

 

Presselink OP Online    Presselink Kreisfeuerwehrverband    Presselink OP Online 2
Einsatzfotos