F WALD 2
Einsatzart F WALD 2
Kurzbericht Rauchentwicklung im Wald
Einsatzort Eppertshäuser Chaussee – Waldgebiet Richtung Rodgau
Alarmierung Alarmierung per Funkmeldeempfänger und TETRA Pager
am Montag, 26.08.2019, um 12:26 Uhr
Einsatzdauer 6 Std. 4 Min.
Mannschaftsstärke 8
eingesetzte Kräfte
Organisationen

  • Feuerwehr Langstadt
  • Feuerwehr Dieburg
  • Brandschutzaufsichtsdienst
  • Feuerwehr Babenhausen
  • Voraushelfer Feuerwehr Langstadt
  • Feuerwehr Harpertshausen
  • Feuerwehr Sickenhofen
  • Feuerwehr Hergershausen
  • Rettungsdienst
  • Feuerwehr Münster
  • Polizeihubschrauber
  • Hessenforst
  • Bauhof Babenhausen
  • Feuerwehr Rodgau
  • Feuerwehr Mühlheim


Einsatzfahrzeuge
MTF  MTF LF 10  LF 10
Einsatzbericht

Am 26.08.19 wurden wir mit dem Alarmstichwort „F Wald 1“ um 12:26 Uhr alarmiert.
Im Bereich der Reithalle Babenhausen in Richtung Rodgau hatte die Besatzung eines Flugzeuges ein Bodenfeuer lokalisiert und über die DFS weitergemeldet.

Nach intensiver Suche konnte der Brandherd mitten im Wald lokalisiert werden. Ein Löschangriff von drei Seiten und der Aufbau einer Wasserversorgung wurden als Sofortmaßnahmen eingeleitet.

Da sich wegen hoher Temperaturen und des trockenen Waldbodens eine längere Einsatzdauer und ein hoher Löschwasserbedarf abzeichnete, erfolgte die Anforderung von mehreren Tanklöschfahrzeugen.

Zur effektiven Lenkung der Löscharbeiten kam auch ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera zur Brandstelle.

Gegen 14:30 Uhr waren die Flammen gelöscht, nach Rücksprache mit dem zuständigen Revierleiter von Hessen-Forst wurde die ca. 3.000 qm große Fläche intensiv bewässert.

Der stellv. Stadtbrandinspektor Heiko Plischke koordinierte das Zusammenspiel der alarmierten Feuerwehren aus zwei Landkreisen.

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehren Babenhausen, Rodgau-Süd, Münster, Dieburg und Mühlheim, Brandschutzaufsichtsdienst, Polizei Dieburg, Polizeihubschrauber Egelsbach, Rettungswagen Schaafheim und Hintergrund-RTW Dieburg, Hessenforst, Bauhof Babenhausen mit Multifunktionsfahrzeug und Wasserfass mit 21 Fahrzeugen und 75 Einsatzkräften, sowie das Küchenteam der FF Babenhausen.

Text: FF-Babenhausen

Einsatzfotos